missesviolet-social-media-bezahlen-per-smartphone-fluch-oder-segen-1

Folgende Situation, die wir alle kennen: Man steht an der Kasse, ein oder zwei Teile auf dem Band, hat es eilig und vor Dir kramt jemand in der Geldbörse nach Kleingeld. Und kramt – und kramt – und kramt. Dann darf der Kassierer das Ganz auch noch zählen und Du wirst immer ungeduldiger und stellst mal wieder fest, dass Du Dich an der falschen Kasse angestellt hast.

Hat jeder von uns schon mal erlebt, richtig? Was wäre die Lösung dafür? Bezahlen per Smartphone? Mit diesen Fragen öffne ich heute auch eine neue Kategorie auf dem Blog: Social Media und Digitales soll in Zukunft öfter mal Thema sein. Denn wie Ihr ja wisst, bin ich hauptberuflich so’n Social Media Nerd. 😉

Bezahlen per Smartphone – Schöne neue Technik oder ein digitaler Fluch?

Unser inzwischen digitale Welt hat so viele Vorteile – ich weiß schon gar nicht mehr, wann ich zuletzt ein Flugticket oder Bahnticket gedruckt habe. Im Wallet auf meinem iPhone ist alles gespeichert und beim Einchecken oder der Kontrolle einfach Bildschirm hinhalten und fertig. So langsam aber sicher kommt auch das bargeldlose Zahlen in Deutschland immer mehr an. Wobei ich auch bei vielen Freunden und Bekannten noch feststelle: Nur Bares ist Wahres. 😉 Der Deutsche braucht da wohl etwas länger mit solchen Innovationen und neuer Technik. Bargeld ist für mich mittlerweile schon fast ein Fremdwort geworden, ich zahle gerne mit Karte oder online per PayPal. Denke ich an die Situation, die ich oben beschrieben habe, stellt man sich oft die Frage: Wie sieht das denn in 10 oder 20 Jahren aus?

Einige Anbieter, und in anderen Ländern sowieso, preisen immer öfter das Bezahlen per Smartphone an. In Deutschland ist einer dieser Anbieter Payback mit der Payback Pay Funktion in der normalen Smartphone App von Payback (für Android & iOs). Vor allem bei unserem Drogeriemarkt des Vertrauens dm ist das Bezahlen per Smartphone schon einsetzbar.

Ausprobiert habe ich es noch nicht und bewusst gesehen habe ich es auch noch nicht. Grundsätzlich aber eine super Idee! Immer vorausgesetzt, der Kassierer oder die Kassiererin kommen mit der neuen Technik ebenso klar. 😉 Und: Will ich das überhaupt? Wir vertrauen diesen kleinen eckigen Dingern, die in unseren Händen förmlich festgewachsen sind, immer mehr an. Jetzt auch noch das komplett bargeldlose Bezahlen, nur per QR-Code oder TouchID? Ich bin skeptisch…

Beim nächsten dm-Besuch werde ich mir den Spaß aber vielleicht gönnen und das Bezahlen per Smartphone einfach ausprobieren. Vorausgesetzt, es ist nicht allzu viel Betrieb. Ansonsten wiederholt sich das Szenario von oben, nur mit dem Handy statt Bargeld. 😀 Ob diese Technik bereits so ausgereift ist, dass sie sicher ist, würde ich nicht beschwören. Technische Errungenschaften brauchen oft Zeit. Und ich muss gerade schmunzelnd daran denken, dass meine Eltern und mein Onkel mit knapp 60 Jahren nun WhatsApp für sich entdecken. Ist es eine schöne neue Technik oder ein digitaler Fluch? Was meint Ihr?

missesviolet-signatur-blogartikel