Fashionweek Berlin Rückblick & Diary

Fashionweek Berlin Rückblick & Diary

missesviolet-fashionweek-2016-leck-mich-am-hashtag-brunch-4

Ihr musstet nun ein wenig auf meinen persönlichen Fashionweek Berlin Rückblick warten. Die erste Woche nach der Fashionweek war direkt sehr turbulent und ich war auf vielen Terminen unterwegs. Da ich Euch aber unbedingt ein ausführliches Diary zu meiner ersten Fashionweek geben wollte, hat der Artikel etwas warten müssen. Ich kann Euch vorweg schon sagen, dass ich sicher ein paar Dinge anders machen werde beim nächsten Besuch, aber unterm Strich eine fabelhafte Woche mit tollen Mädels, Events und Shows hatte. Trotz einiger Pannen…

Fashionweek Berlin Rückblick – Tag 1

Es hieß früh aufstehen – sehr früh, genauer gesagt um 4:00 Uhr. Um kurz nach 5:00 Uhr war ich mit meinen Mädels aus Köln Mira von Selfbelle, Julia von Juli Chevalier und Jacqueline von Jacqueline Isabelle schon unterwegs. Beim ersten Kaffeestop auf der Autobahn passierte schon der erste Kracher dieses Trips – im negativen Sinne. Mein Portemonnaie mit reichlich Bargeld war nicht da! Was ist schlimmer: Ohne Handy oder ohne Portemonnaie, Geld oder Ausweise auf der Fashionweek in Berlin zu sein? So oder so ein echter Alptraum. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass ich das Portemonnaie entweder verloren hatte oder es geklaut wurde am frühen Morgen. Ein sehr freundlicher Finder und Müllmann hat es aber aus dem Glascontainer gefischt und so bekam ich wenigstens meine Karten zurück. In Berlin angekommen haben wir uns ganz bodenständig im Parkhaus umgezogen für den ersten Termin des Tages – das Fashionblogger Café – The Original. Ein Pflichttermin ist natürlich immer das Fashionblogger Café. Neben Snacks, Drinks und vielen anderen Bloggerinnen war mein Highlight der Stand von Yves Rocher und die Goodie Bag! Neben sehr viel Beauty Kram gab es auch ein Paar Espadrilles von Espadrij unserer Wahl. Nach Check-In im Hotel, frisch machen und umziehen ging es abends dann zur Eröffnung des Deichmann D-Lofts. Die Location am Prenzlauer Berg war eine der schönsten, die ich zur Fashionweek besuchen durfte. Eine wunderbare Dachterrasse, toller Ausblick und alles was das Bloggerherz begehrt: Schuhe, Schmuck, Hairstyling von den tollen Mädels von Babyliss, Drinks und Leckeres vom Grill. Uns hat es so gut gefallen, dass wir am Mittwochmorgen direkt noch mal hin sind für Frühstück und Styling. Ein herzliches Dankeschön an Deichmann!

missesviolet-fashionweek-2016-deichmann-loft-prenzlauer-berg-5

Fashionweek Berlin Rückblick – Tag 2

Nach Styling und Frühstück bei Deichmann ging es für mich und die liebe Jessy von Kleidermädchen zum Brunch mit Catrice. Jessy war eingeladen und ich durfte als ihre Begleitung zum Brunch auf alle Shows des Berliner Mode Salons die Catrice als einer der Hauptsponsoren begleitet. Zum Brunch waren wir ins House of small Wonder eingeladen und ich kann Euch dieses sehr spezielle und echt aufregende Café nur empfehlen! Frisch gestärkt ging es dann zu Ausstellung aller 42 Designer in den Berliner Mode Salon im Kronprinzenpalais. Endlich Fashion und Haute Couture! Ich muss zugeben, dass mich die Berliner Fashionweek aus einem Grund besonders begeistert: Die Mode und Kollektionen sind so tragbar! Sicher ist einiges für den Alltag zu drüber, aber im Großen und Ganzen habe ich viele Teile gesehen, die man lässig kombiniert jeden Tag tragen könnte. Das finde ich super. Warum sollte man sich denn teure Designerstücke zulegen, wenn man sie nur zu besonderen und eher seltenen Anlässen im Jahr tragen kann. Anschließend waren wir noch im Blogger Bazaar HQ zu Besuch und konnten mit tollen Designer-Bags, Schuhen und Fashion erneut auf Tuchfühlung gehen. Hier habe ich auch meine liebe Freundin Jannú von Janne in Wonderland wieder getroffen. Als Abschluss des ersten Tages haben wir uns einen deftigen Burger bei Spreegold gegönnt. 😉

missesviolet-fashionweek-2016-berliner-mode-salon-6

Fashionweek Berlin Rückblick – Tag 3

Am dritten Tag ging es am frühesten raus: Auschecken und der erste Brunch-Termin um 9:00 Uhr. Die Location des Leck mich am Hashtag Brunches von Reichert+ im nhow Berlin war atemberaubend! Direkt an der Spree gelegen und eine wundervolle riesige Terrasse mit gemütlichen Lounge Sofas und einer endlos langen Tafel. Es gab einfach alles was das Herz begehrt – schon wieder. Nach ausgiebigem Frühstück haben wir uns wieder ein Styling gegönnt, dieses Mal von Newsha. Dann ging es wieder in den Berliner Mode Salon wo an meinem letzten Tag direkt drei Shows auf Jessy und mich warteten. Die erste und definitiv schönste Show und Kollektion des Tages fand im Garten statt: Marina Hörmanseder zeigte ihre wunderschöne strahlende Frühjahrsmode. Mein persönliches Highlight! Anschließend haben wir zum Mittag einen kurzen Abstecher zur Hashmag Fieste Lounge gemacht um dann für die Show von Augustin Teboul zurück zu kommen. Die Kollektion und Mode von Teboul ist sehr schwarz, rockig und mit vielen Details wie Metallischen Elementen, Strass und transparenten Stoffen sehr extravagant. Den Abschluss bildete die Präsentation der neuen Kollektion von Vladimir Karaleev, bevor es dann für mich und die anderen Mädels aus Köln wieder zurück auf die Autobahn ging.

Mein Fazit

Es waren drei aufregende Tage, die ich trotz vieler Termine sehr genossen habe. Einige Events und Locations lagen sehr weit auseinander und diese Rumreiserei war oft etwas anstrengend. Das würde ich vielleicht im Januar versuchen zu minimieren und eben doch nicht überall hin zu gehen. Das Fashionblogger Café hat mich wiederum leider nicht überzeugt. Hingegen war das Deichmann Loft ein absolutes Highlight ebenso wie die Show von Marina Hörmanseder und der Brunch mit Catrice. Für den Januar werde ich mir außerdem ein anderes Hotel suchen, das noch zentraler uns besser angebunden liegt. Ansonsten kann ich nur sagen, dass es unheimlich viel Spaß macht und sich allein wegen der vielen, vielen tollen Mädels, Events und Goodies unfassbar lohnt nach Berlin zu fahren. Wir waren stets so gut versorgt, dass es mir fast schon unangenehm war – so viel Pampern bin ich dann doch nicht gewohnt, auch wenn das für andere Blogger vielleicht alltäglich ist.

Was sagt Ihr zu Fashionweek Berlin? Wart Ihr bereits dort oder wollte Ihr noch hin? Was sind Eure Geheimtipps für meinen nächsten Besuch?

Liebst,
Eure Missesviolet

Missesviolet ist ein persönlicher Fashion- & Lifestyleblog aus Luxemburg. Sara ist 32 Jahre alt und lebt mit ihren zwei Hunden und Partner in Crime in Mondorf-les-Bains. Missesviolet steht für lässige Streetstyles, Beautyaddiction, DIYs, Social Media und viele spannende Lifestylethemen. Hauptberuflich ist Sara Vollzeit-Bloggerin und Gründerin ihrer eigenen Agentur für Web-Entwicklung, Social Media und Blogger Relations.

COMMENTS

POST A COMMENT