Kolumne – Die Frühjahrsmüdigkeit

Kolumne – Die Frühjahrsmüdigkeit

Draußen fängt alles an zu Blühen und erwacht aus dem langen Winterschlaf und ich möchte gerne nur in denselbigen verfallen – am liebsten wie Dornröschen 100 Jahre lang schlafen! Da packt man sich doch nur noch an den Kopf. Wir erwarten den Frühling jedes Jahr mit großer Freude und dann bekommen wir unseren Allerwertesten nicht vom Sofa hoch. Ich möchte Euch mit dieser Kolumne an meiner persönlichen Frühjahrsmüdigkeit teilhaben lassen und erklären, woher sie kommt und wie man sie bekämpft.

Monster des Alltags - Die Trägheit

Monster des Alltags – Die Trägheit

Puh, der erste Absatz ist schon mal geschafft. 😀 Kennt Ihr die Monster des Alltags? Sie bringen vieles auf den Punkt und sorgen bei mir meist für ein Nicken und Schmunzeln. Die Trägheit erklärt das Phänomen der Frühjahrsmüdigkeit recht zutreffend: „… ihre Umarmung ist eng klebrig, wie Kaugummi und führt zu akuten Lähmungserscheinungen an Körper und Willenskraft.“

Passt! Genau so fühle ich mich, wenn ich mein Sofa betrachte und sobald ich darauf liege. Dieser blöden Lähmungserscheinung ist es zu verdanken, dass ich in der letzten Zeit auch hier beim Bloggen etwas faul war. Das wird sich ab sofort ändern und bei Euch ebenfalls. Denn hier kommen ein paar Tipps gegen die andauernde Müdigkeit:

1. Raus an die Luft

Tatsächlich gibt es auch medizinische Ansätze und Erklärungen für die Frühjahrsmüdigkeit. Sie ist also kein Mythos, sondern wir fühlen sie wirklich. Natürlich liegt es am Wetter, das ist eh immer Schuld! 😉 Der Temperaturwechsel vom Winter ins Frühjahr macht uns einfach schlapp. Dagegen hilft nur: An die frische Luft und bewegen. Den Kopf frei pusten und die ersten Sonnenstrahlen genießen. Als Hunde-Mami fällt mir das natürlicher leichter.

2. Sport

Ja, sie hat das böse S-Wort gesagt. Ich gebe gerne offen zu, dass ich oft unsportlich und eher der Couch Potato Typ bin. 🙂 Aber Sport hilft selbstverständlich immer und insbesondere, um den Kreislauf anzukurbeln und aktiv zu bleiben. Denn Müdigkeit geht immer einher mit niedrigem Blutdruck. Also, Laufschuhe an oder ab ins Fitnessstudio das Blut wieder in Wallung bringen.

3. Genießen

Das ist mein ganz persönlicher Punkt und Ihr solltet ihn auch persönlich nehmen. Im Alltag und dem damit verbundenen Stress im Job, der Uni oder im Familienleben nehmen wir uns zu wenig Zeit, auf unsere eigenen Bedürfnisse zu achten. Der Strudel an To Do’s, Terminen und Verpflichtungen verschlingt unsere Zeit zu genießen und zu leben. Das kann für Euch ein leckeres Essen mit der besten Freundin sein, die Wohnung umdekorieren oder wieder mal ein Buch lesen. Tut einfach das, worauf Ihr wirklich Lust habt! Ich denke da oft an meine alten Hobbies zurück, für die ich früher jede Minute geopfert habe. Diese Energie nehme ich mit in den Alltag.

4. Umgib Dich mit schönen Dingen

Ein weiterer persönlicher Tipp von mir. Ich kann zum Beispiel nicht mehr ohne frische Blumen leben und hole mir nur für mich alle paar Tage einen frischen Strauß. Wie die schönen, bunten Blüten jeden Tag mehr aufgehen, bereitet mir Freude und ich beobachte und genieße es ganz bewusst. Jeden Morgen beim Frühstück. 😉 Das klingt jetzt vielleicht etwas freaky, aber wir erfreuen uns auch immer weniger an den sehr kleinen Dingen. Es kann auch ein neues Dekostück für’s Bad, ein fruchtig-frischer Duft oder ein paar neue Schuhe sein. Hauptsache, es macht Dich glücklich und Du weißt es ganz bewusst zu schätzen.

So, jetzt aber genug rumgelümmelt und hoch vom Sofa! Ich shoote jetzt das nächste Outfit und Du legst los und tust auch etwas, dass Dir gut tut! Diese Kolumne hast Du geschafft, dann läuft der Rest doch wie von allein. 😀

Cheap-Monday-Sweater-Fail

Und noch ein Zusatz-Tipp: Nehmt Euch selbst und die kleinen Katastrophen die im Alltag passieren nicht zu Ernst! Wir operieren ja nicht am offenen Herzen, verdammt. (Außer die Mediziner unter uns eventuell…)

Lasst mir gerne Eure Meinung da und wir diskutieren uns eine Runde fit!

Sharing is caring!

Sara Weißenfeld bloggt seit 2014 als missesviolet und startete im August 2018 außerdem mit ihrem Curvy Fashion & Lifestyle Kanal auf YouTube. Sara lebt mit ihrem Freund und DIY-YouTuber Dan und ihren zwei Hunden in Köln. Auf missesviolet.com dreht sich alles um Curvy Fashion, Beauty, Interior und Lifestyle - Viel Spaß beim Stöbern!

COMMENTS

  • 11. April 2015

    Vielen Dank für die tollen Tipps. Ich kämpfe derzeit auch mit Müdigkeit, vor allem am Mittag ist es immer extrem schlimm. Das mit dem Sport werde ich mal ausprobieren!

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermädchen

POST A COMMENT

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.