Dschungelcamp 2015 Trash oder Must Watch?

Dschungelcamp 2015 Trash oder Must Watch?

Morgen endet das Dschungelcamp 2015 mit dem großen Finale und der Frage: Ist es nur Trash TV oder unterhaltendes Must Watch? Ich gestehe in dieser Kolumne: Ich bin ein Fan vom Dschungel! Und Ihr dürft jetzt gerne den Kopf schütteln, diesen Artikel weg klicken oder anerkennend schmunzeln und weiterlesen.

Inzwischen seit 4 Staffeln hat mich persönlich das Dschungelfieber gepackt. Warum? Das lässt sich nicht so einfach beantworten, denn es ist ja nicht immer alles schwarz oder weiß. Die Grauzone des guten bzw. schlechten Geschmacks lässt viel Raum für viele Meinungen. Eines muss man dem RTL lassen, es gibt selten eine derart polarisierende Sendung wie das Dschungelcamp und das bereits in der 9. Staffel. Jedes Jahr aufs Neue schauen Millionen Deutsche, wie sich mehr oder weniger Promis im australischen Dschungel zum Affen machen. Eine mehr oder weniger hohe Gage und der mehr oder weniger ruhmreiche Titel Dschungelkönig oder -königin bringen die sogenannten Promis dazu, sich in einem Tümpel vor laufenden Kameras zu waschen und Kakerlaken, Buschschweinsperma, Kamelpenis oder einen Anus zu verspeisen. Wir erinnern uns an das Dschungel-Skandal-Randale-Pärchen Kim Gloss und Rocco Stark, die bunteste Dschungelkönigin EVER Olivia Jones, die zickigste und nervigste Bewohnerin EVER Larissa Marolt und die amtierende und sehr geschäftstüchtige Dschungelkönigin 2014 Melanie Müller.

Quelle: Pinterest https://de.pinterest.com/pin/494270127828992475/

Quelle: Pinterest
https://de.pinterest.com/pin/494270127828992475/

Im Dschungelcamp 2015 geht es allerdings vergleichsweise harmonisch her, wenn auch mit den gewohnten Ausrastern, Zickereien und tränenreichen Beichten, wenn man 11 Menschen unter freiem Dschungelhimmel aufeinander los lässt.  Dabei möchte der Voyeur in uns noch dunklere Geheimnisse, noch skurrilere Eskapaden erfahren und wenn’s richtig gut läuft nackte Tatsachen sehen. Komplettiert wird die Horror Show des deutschen Trash TV’s durch die bissigen Kommentare der Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich – oder sollte ich sagen, der Dschungelredaktion?!

Wenn Ihr nun zum vehementen Verweigerer dieser, nennen wir es, Unterhaltungssendung gehört: Ok, es ist Eure Wahl. Mit dem Phänomen Dschungelcamp 2015 verhält es sich, wie mit der bekannten bunten Tageszeitung mit vier Buchstaben. Keiner will zugeben sie zu lesen bzw. zu sehen, aber woher kommt diese Beliebtheit bzw. Quote oder Auflage? Ist es daher bildungstechnisch gesehen nicht fahrlässig, sich diesen Quatsch nicht anzusehen? Egal ob man es liebt oder hasst, es ist Gesprächsthema! „Ich hab ja keine Wahl, bei dem ganzen Scheiß, der im TV läuft!“ Ja klar, darauf kann man pochen. Aber sind wir mal ehrlich: Die sehr seichte Unterhaltung nach Feierabend, gemütlich auf dem Sofa mit einem Snack, tut auch gut. Wer im Job tagsüber unter Stress und Leistungsdruck steht, der schaut sich doch dann abends nicht noch Reportagen oder politische Diskussionen an? Ich gebe zu, dass es diese Spezies gibt und ich natürlich! auch richtiges Bildungsfernsehen ab und an konsumiere – ich will ja nicht gänzlich verblöden! Ein wenig sinnfreies Rumgegrabsche an Tanja Tischewitsch‘ Bacons und ein Machtkrieg über die größere Bekanntheit zwischen Maren Gilzer und Walter Freiwald machen aber einfach Spaß. Wir lassen uns gerne mal berieseln und freuen uns insgeheim, dass WIR viel intelligenter sind und sowas ja niemals sagen oder tun würden.

Quelle: Pinterest https://de.pinterest.com/pin/297308012876327740/

Quelle: Pinterest
https://de.pinterest.com/pin/297308012876327740/

Wer von Euch jetzt die letzten Sätze des vorangegangen Abschnitts nicht verstanden hat, der sollte sich das Dschungelgezwitscher des Second Screen auf Twitter einmal anschauen. 😉 Eine kleine, aber sehr feine Gruppe aus Freunden des Trash TV von #ibes bis #frauentausch und #bachelor trifft sich regelmäßig zur jeweiligen Sendezeit im virtuellen Wohnzimmer. Mich könnt Ihr dort ebenfalls antreffen über meinen privaten Account: Sara Whitefield. Aber Achtung: Wer Sarkasmus und böse Kommentare auch unter der Gürtellinie nicht verträgt, sollte dem Trash Twitter fern bleiben. Es geht nicht immer um politisch korrekt, sondern auch mal um das, was jeder denkt und keiner sich traut zu sagen! Man muss neidlos anerkennen, dass eine Sendung, die sich selbst zum Thema macht und um die kaum ein sehender und allgemein gebildeter Mitmensch herum kommt, es geschafft hat. Diesen Erfolg kann man nicht kaufen und nicht erzwingen.

Habt Ihr oder habt Ihr keine Meinung zum Dschungelcamp 2015? Schaut Ihr? Seid Ihr auch auf Twitter aktiv? Ich freue mich auf eine kleine Diskussion zum Thema!

P.S.: Nach dem tragischen, vorzeitigen Aus von Walter ist mein Favorit auf die Krone 2015 Maren! #TeamMaren Ich bin gespannt. 🙂

Sharing is caring!

Sara Weißenfeld bloggt seit 2014 als missesviolet und startete im August 2018 außerdem mit ihrem Curvy Fashion & Lifestyle Kanal auf YouTube. Sara lebt mit ihrem Freund und DIY-YouTuber Dan und ihren zwei Hunden im Raum Köln. Auf missesviolet.com dreht sich alles um Curvy Fashion, Beauty, Interior und Lifestyle - Viel Spaß beim Stöbern!

POST A COMMENT

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.