Title Image

Inspirierende Posterwand mit MyLoview + Tipps für Produktivität im Home Office

missesviolet-lifestyle-interior-inspirierende-posterwand-mit-myloview-titel

Inspirierende Posterwand mit MyLoview + Tipps für Produktivität im Home Office

Unser Home Office brauchte dringend ein kleines Interior-Update und umso glücklicher bin ich, dass endlich diese inspirierende Posterwand in Zusammenarbeit mit MyLoview entstanden ist. Ich zeige Euch heute, wie die Posterwand aussieht, warum ich sie so gestaltet habe und gebe Euch noch ein paar Tipps für mehr Produktivität im Home Office.

 

Inspirierende Posterwand mit MyLoview | Die Idee

[Werbung] Wenn Ihr meinen Blog schon länger lest und mir auf Instagram folgt, habt Ihr schon mitbekommen, dass ich ein riesiger Fan von Postern und insbesondere von inspirierenden Zitaten bin. Überall hängen sie bei uns im Haus verteilt, doch der wichtigste Raum fehlte bis vor Kurzem! In Zusammenarbeit mit MyLoview habe ich uns endlich eine coole und inspirierende Posterwand im Home Office gestaltet. Unser knapp 20qm großes Büro ist hauptsächlich mit weißen Möbeln ausgestattet und es gibt ein paar grüne und braune Deko-Elemente. So gar nicht girly oder typisch Missesviolet – aber erstens arbeite ich ja nicht alleine in unserem Büro und zweitens passen diese Farben zur CI unserer Agentur.

 

Daher war schnell klar, dass die neue Posterwand unbedingt in grün gehalten werden sollte und ein cooles Zitat musste rein – ist ja klar. 😉 Ich habe mich schnell für das Dschungel-Thema entschieden, da ich zur Zeit was Interior anbelangt total darauf abfahre. Das Motto zog sich im August bereits durch meine Geburtstagsparty und Flamingos haben bei mir aktuell die Einhörner ersetzt. Coole Palmenprints und ein inspirierender Spruch mussten also recherchiert werden in der gigantischen Auswahl an Postern, Fototapeten und Wandstickern, die Ihr bei MyLoview findet. Als kleine Hilfe bei der Suche könnt Ihr sogar nach Raum und Motiv filtern, was ich sehr praktisch fand.

 

Inspirierende Posterwand mit MyLoview | Let’s Flamingle – Die finale Auswahl

Wenn das Thema schon mal steht, fällt die Suche deutlich leichter. Ich bin direkt über diese coolen Palmenprints gestolpert und auch der „Let’s Flamingle“ Print hat mir sofort gut gefallen. Der fällt zwar ein wenig aus dem vorherrschenden Grün raus, fügt sich aber super ins Gesamtbild ein und gibt einen kontrastreichen Farbklecks. Da ich ja im kreativen Bereich arbeite, hat mich auch das Zitat von Albert Einstein sofort gecatcht und damit war die Auswahl getroffen. Bei allen Posterwänden in unserem Haus, spiele ich gerne mit verschiedenen Größen und einem Raster der sogenannten Petersburger Hängung. Dabei werden einfach Bilder oder Poster in verschiedenen Größen zu einem strukturierten Gesamtbild symmetrisch auf gehangen. Also hieß es, aus den zahlreichen verschiedenen Größen bei MyLoview rauspicken, was mir gefällt und wie es am besten zusammen passt. Das male ich mir schnell immer auf ein Blatt Papier auf oder sucht einfach auf Pinterest nach Petersburger Hängung und Ihr findet viele Vorlagen mit Größenangaben.

5 Tipps für mehr Produktivität im Home Office

Hier kommen quick & dirty (wie man in der Kreativbranche sagt) meine erprobten Tipps für mehr Produktivität im Home Office. Ich bin jetzt bereits seit knapp 2 Jahren selbständig und auch mir gelingt es nicht immer, denn die Versuchung ist groß zu prokrastinieren und die Produktivität aus dem Blick zu verlieren – das passiert natürlich auch all denen, die in einem festen Job arbeiten. 😉 Mit diesen Tipps wird’s was mit der Produktivität:

  1. Feste Bürozeiten: Setzt Euch feste „Öffnungszeiten“! So einfach, aber so wichtig. Denn so zwingt Ihr Euch zu einer bestimmten Uhrzeit am Schreibtisch zu sitzen und mit der Arbeit zu beginnen, aber genauso gut irgendwann auch Feierabend zu machen, hilft enorm nicht nur herum zu trödeln. Vor allem setzt Ihr Euch und auch Euren Kunden somit eine Grenze. 😉 Wir nennen es für uns intern zwar eher Kontaktzeit, da wir oft länger arbeiten, aber manchmal fühlt es sich gut an zu sagen: Schluss jetzt, es ist Feierabend und morgen ist auch noch ein Tag. Haltet außerdem eine Mittagspause ein, auch wenn Ihr keinen Hunger habt oder essen geht, eine Pause steht auch als Selbständiger zu.
  2. Ein richtiges Büro einrichten: Natürlich ist das ein wenig platzabhängig, aber nichts ist fataler als am Esstisch, in der Küche oder auf dem Sofa mit dem Laptop auf den Knien versuchen richtig zu arbeiten. Es heißt nicht umsonst Home Office – richtet Euch daher einen richtigen Arbeitsplatz ein, der Euch das Gefühl vermittelt, ich bin jetzt „auf der Arbeit“.
  3. Anziehen & Stylen: Ok, zugegeben, Styling passiert bei mir nicht jeden Tag! Aber eines auf jeden Fall und das ist richtig anziehen. Aus dem Bett direkt an den Schreibtisch gibt’s bei uns definitiv nicht, alleine aufgrund der allmorgendlichen Hunderunde. Die richtigen Klamotten und sich stylen, wie wenn Ihr in ein normales Büro geht, helfen einfach in diesen Arbeitsmodus zu kommen. Ein geordnetes Äußeres überträgt sich definitiv auf Eure Arbeitsmoral.
  4. Privates & Berufliches trennen: Ein Spruch den man öfter hört, aber er ist so wahr! Gerade nicht viel zu tun, dann kann man ja schnell mal auf Facebook oder Amazon surfen und schwupps ist eine Stunde rum. Private Aktivitäten gehören nicht in Eure Arbeitszeit! Genauso wie in einem normalen Job muss privates Vergnügen einfach vom Job getrennt werden. Denkt daran, die Verantwortung wie Ihr Eure Zeit einsetzt ist viel größer als in einem festen Job. Da verärgert Ihr im schlimmsten Fall nur den Vorgesetzten, als Selbständiger verliert Ihr gegebenenfalls einen zahlenden Kunden, was direkt an Eurer Existenz kratzen kann.
  5. Gönnt Euch auch mal: Ok, kein Tipp aber etwas, das ich Euch mitgeben möchte. Ihr dürft den Luxus der Selbständigkeit und freien Zeiteinteilung auch mal genießen und Dinge erledigen, die andere in Ihrer Freizeit machen müssen – natürlich immer vorausgesetzt, Ihr vernachlässigt keinen Kunden oder Projekte.

Ich bin gespannt zu hören, ob Ihr auch ein Fan von inspirierenden Posterwänden seid und freue mich auf Euer Feedback zu meiner Auswahl. Schaut unbedingt mal bei MyLoview vorbei und entdeckt das tolle Sortiment!

missesviolet-lifestyle-interior-inspirierende-posterwand-mit-myloview-5
missesviolet-lifestyle-interior-inspirierende-posterwand-mit-myloview-4

The author behind Missesviolet is Sara Weissenfeld, 32 years old from Luxembourg. Sara is a Colonian girl in the heart and a fashionista with curves. Sara works full-time as a fashion blogger and founded the web and social media agency The Two Social. She's also a dog mummy of the American Staffordshire Terrier “Hobbes” and the little French bulldog “Happy”. Besides blogging and being a YouTube content creator Sara loves to travel, work in the garden and has a passion for photography.

POST A COMMENT

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.