Projekt Wasserwoche

Projekt Wasserwoche

Kein Kaffee, kein Alkohol, kein Saft, keine Smoothies und so weiter und das eine Woche lang! Ich mache mit beim Projekt Wasserwoche von Gerolsteiner. Gestern fiel der Startschuss und ich kann Euch sagen, der erste Tag Koffeinentzug fiel mir nicht gerade leicht.

Vom 08. bis 14. Juni geht das Gerolsteiner Projekt Wasserwoche in eine neue Runde und ich gehöre diesmal zu den Teilnehmern, die sich der Challenge stellen dürfen. Das klingt vielleicht erst Mal ein wenig lächerlich: Eine Woche Wasser trinken, ist doch easy, mecker nicht so rum! 
Es ist aber wie immer im Leben, verzichtet man bewusst auf bestimmte Dinge, wie jetzt z.B. Kaffee, dann schmachtet man umso mehr danach. Der erste Tag war also direkt eine kleine Herausforderung. Die Kollegen die fragen: Sara, kommste mit Kaffee trinken?  Ähm, nö, ich trinke doch jetzt nur noch Wasser. 😉

Wasserwoche-Vorrat

Mein persönlicher Wasservorrat besteht aus insgesamt 18 Litern Gerolsteiner Naturell in der handlichen 0.75 Liter Flasche. Für mich spielt insbesondere der Kaffeeentzug eine wichtige Rolle. Ich behaupte von mir immer, dass ich kein Mensch bin, der schnell von etwas abhängig wird. Am ersten Tag des Projekt Wasserwoche hatte ich das schlimmste Mittagstief seit Langem! Pah, doch abhängig vom Koffein. Das Wasser trinken an sich, macht mir dabei aber gar nichts aus. Bisher habe ich auch immer schon viel getrunken und zwar: Wasser. Über den Bürotag sind mindestens 2 Flaschen á 0.75 Liter leer. Cola und Co. kann ich auch sehr gut widerstehen, bei den Säften und Smoothies fällt mir das wiederum schwerer.

Ich bin allerdings fest entschlossen, dass ich es locker durchhalten werde. Zum Ende der Woche bekommt Ihr ein Update von mir, wie es mir weiter erging. 🙂 Auf Instagram und Snapchat (missesviolet) werde ich Euch öfter auf dem Laufenden halten. Schaut also gerne mal rein. Und alle Infos zum Projekt findet Ihr hier: Gerlosteiner Projekt Wasserwoche

Seid Ihr auch dabei und macht mit beim Projekt Wasserwoche? Habt Ihr es schon mal versucht? Auf welches Getränk könnt Ihr nicht verzichten? Lasst mir Euer Feedback da – ich freu mich drüber und ein paar motivierende Worte! 😉

Liebst,
Eure missesviolet

Sharing is caring!

Sara Weißenfeld bloggt seit 2014 als missesviolet und startete im August 2018 außerdem mit ihrem Curvy Fashion & Lifestyle Kanal auf YouTube. Sara lebt mit ihrem Freund und DIY-YouTuber Dan und ihren zwei Hunden im Raum Köln. Auf missesviolet.com dreht sich alles um Curvy Fashion, Beauty, Interior und Lifestyle - Viel Spaß beim Stöbern!

COMMENTS

  • 15. Juni 2015

    Berichte unbedingt von deinem Fazit! Ich trinke immer schon viel Wasser, aber nebenbei noch auf Tee oder Smoothies zu verzichten wäre für mich sicher auch ultra schwer. Beim Kaffee hingegen, Pustekuchen: I drink tea my dear 🙂 Oh in meinem im grünen Tee ist ja auch ein wenig Koffein drinnen. Ups. Vielleicht mach ich das Bewusst auch mal eine Woche lang, ist definitiv eine gute Idde!! Merci dafür… ich hoffe du hast die Tag gut überstanden und bist nun voller Energie!

    Bisous aus Berlin, deine Patricia
    THEVOGUEVOYAGE by Patricia Sophie Petit

  • Jacqueline

    11. Juni 2015

    Ich glaube, ich bin der einzige Mensch, der keinen Kaffe trinkt! hihihihi

    Darum trinke ich hauptsächlich Wasser!

    Wünsche Dir noch viel Spass! ;oD

    xoxo Jacqueline
    http://www.hokis1981.blogspot.com

  • 9. Juni 2015

    Ich glaube ich habe schon oft Wochen nur mit Wasser überlebt 😀 Kaffee trinke ich ziemlich selten und höchstens Mal Tee. Wasser trinke ich einfach am liebsten, um den Durst zu löschen. Zum Beispiel letzte Woche habe ich nur Wasser getrunken, ich war im Uni- und Blogstress und war daher auch nicht viel unterwegs 😀 Meistens trinke ich nämlich nur außerhalb des Hauses etwas anderes als Wasser.
    Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg bei dem Projekt! Ich glaube ich würde auch direkt etwas anderes trinken wollen, wenn ich jetzt wüsste, dass ich nur Wasser trinken darf 😀 Das ist einfach immer so 😀

    Liebe Grüße,
    Vita

POST A COMMENT

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.